Die guten alten Zeiten: Früher wusste jedes Kind, wie man einen Knopf annäht oder eine Suppe kocht, Dinge weiterverarbeitet und nicht wegwirft - heute sind diese Kenntnisse leider fast abhandengekommen.

Junge Menschen wachsen in einer Wegwerfgesellschaft auf, obgleich wir uns diese sowohl ökonomisch als auch ökologisch nicht mehr leisten können. Daher ist es notwendig, "unsere Zukunft", sprich unsere Jugend, auf Ressourcenmanagement und Nachhaltigkeit hinzuweisen und zu unterweisen, denn Kinder und Jugendliche geben auch vielleicht verlorenes Wissen an die Eltern weiter.

Ein gutes Alltagsmanagement trägt dazu bei, die hohen Anforderungen, die die heutige Gesellschaft an junge Menschen stellt, zu bewältigen. Im Haushalt Erlerntes ist zudem auf andere Lebensbereiche übertragbar und hilft jungen Menschen, ihr tägliches Leben leichter zu bewältigen.

Bei "Checkst Du's?" geht es um das Handwerkszeug für das ganz "normale" Leben.
Hat man das im Griff, dann kann man sich größeren Aufgaben zuwenden!
"Lernen ist erfahren – alles andere ist Information", sagte Albert Einstein.



› Ziele



"Checkst Du's?" ist ein außerunterrichtliches Angebot für Schulklassen von der 7. – 9. Schulstufe.

Zu den Themen wie Ernährung, Nahrungszubereitung, Esskultur, Verwendung und Pflege von Arbeits- und Haushaltsgeräten, Wohnungspflege, Textilpflege, Unfallverhütung, Chemie im Haushalt, Nachhaltigkeit, etc. werden die Schülerinnen und Schüler in Theorie und Praxis von qualifiziertem Personal unterwiesen.

Durch die Auswahl verschiedener Methoden, Medien und Arbeitsmaterialien sowie unterschiedlicher Sozialformen soll den Schülerinnen und Schülern mit den erworbenen Fähigkeiten und Fertigkeiten Sicherheit und Freude am Thema Alltagskompetenz vermittelt werden.

  • "Checkst Du's?" wird als einwöchiger Workshop abgehalten: Von Montag bis Freitag, insgesamt 27 Stunden (Einteilung wird individuell mit den Schulen abgesprochen)
  • Jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer bekommt informative und ausführliche Unterlagen.
  • Am Schluss der Woche bekommt jede Teilnehmerin / jeder Teilnehmer, die/der mindestens 80% anwesend war, ein Zertifikat.

‹ zurück

Impressum / Datenschutz